Skip to content

Der Sommer ist da – Windspiel

Letzte Woche hatte ich euch schon die Bestecktaschen zu meiner Fete gezeigt. Heute möchte ich euch gerne noch ein schnelles und einfaches Upcycling-Projekt zeigen.
Es ist nichts neues und ich habs irgendwo in den Weiten des WWWs gefunden (und mal wieder nicht notiert wo), aber mir hat es viel Spaß gemacht und gerade jetzt ist es eine tolle Sache zur Verschönerung von Gärten und Balkonen.

Man braucht dazu nur:

– Konservendosen (das war bei uns am schwierigsten, denn wir essen sehr selten was aus Dosen)
– WashiTape
– Geschenkbandreste oder auch Webbänder
– Heißklebepistole
– einen Nagel
– einen Hammer

Zunächst habe ich die Dosen mit WashiTape verziert und oben mittels Hammer und Nagel auf zwei gegenüberliegenden Seiten je ein Loch in die Dose gemacht.
Danach einmal beherzt in die Geschenkbandkiste gegriffen und mittels Heißkleber die Bänder einfach am offen Rand der Dose innen festgeklebt.
Durch die beiden Löcher ein Band zum aufhängen und fertig ist das leise Windspiel!

Hier sind jetzt alle kurzen Geschenkbänder verarbeitet und auch die ein oder andere Rolle mit neuem Band. Beim Bekleben der Dosen hat mir der Kleinegroße geholfen, die Heißklebepistole war ihm dann doch nicht so geheuer, da man mit ihr ja je nach Durchmesser der Dose in einer engen Öffnung arbeiten muss.
Für kleinere Kinder könnte ich mir auch gut vorstellen die Bänder zunächst auf ein Stück Klebeband zu kleben und dieses dann innen zu befestigen.

Die Idee verlinke ich heute beim CreaDienstag und bei Handmade on Tuesday und ebenso ein letztes Mal beim Upcyclingdienstag

4 Comments

  1. Wunderschön. Ich habe das bei Handmadekultur gesehen … 🙂
    LG
    Frau H.

  2. Das gefällt mir, und mit einfachen Mitteln ist so ein Windspiel gemacht.

    Fröhliche Grüße

    Anke

  3. Sehr sehr schön. Ich liebe schönes Dosen-Upcycling.
    Und ich beauftrage übrigens meine Freunde, dass sie für mich Dosen sammeln. Da kommt ganz schön was zusammen. Vielleicht probiere ich deine Idee auch mal aus.
    Herzlichst
    vonKarin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: