Zum Inhalt springen

Schlagwort: Natur

Die Lärche

Alle Lärchen-Arten sind sommergrüne Bäume, werfen also im Spätherbst ihre nadelförmigen Blätter ab. Damit sind sie eine der zwei nicht immergrünen Gattungen innerhalb der Kieferngewächse. Die andere Gattung ist die der Goldlärchen, welche nicht zu den Lärchen gehört. An einem Kurztrieb befinden sich 10 bis 60 Nadelblätter oder die Nadelblätter befinden sich einzeln an einjährigen Langtrieben. Die Borke ist an jungen Bäumen silber-grau bis grau-braun; sie wird später rötlich braun bis braun.

Quelle: wikipedia.de

Zugegeben ich habe etwas an der Farbe verstärkt, aber auch ohne den kleinen zusätzlichen Farbanstrich sind die jungen Zapfen ein Farbklecks zu Beginn des Frühjahrs.

Merken

Merken

Einen Kommentar hinterlassen

Es wird Frühling!

20160318_sculptoura-6718

Seit Sommer 2014 gibt es im Landkreis Böblingen die  Sculptoura. Entlang eines Rad- und Wanderweges der besonderen Art. Die aufgestellten Skulputuren könnten nicht unterschiedlicher sein und ich hab schon das ein oder andere Kunstwerk besucht. Toll ist auch, dass es immer wieder Veranstaltungen und Aktionen gibt.
Das Vogelnest von Matthias Schweikle steht im Maurener Tal und ich mag es ganz besonders. Toll finde ich, dass bereits zum zweiten Mal pünktlich zu Ostern das Nest belegt ist. Waren die Eier letztes Jahr noch blau, so sind sie jetzt bunt.

Der spontane Ausflug heute früh hat viel Spaß gemacht, denn der Himmel ist endlich blau und die Vögel am Waldrand waren so fleißig am zwitschern, dass kann nur heißen „Es wird endlich Frühling“.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

2 Kommentare

In heaven – Dezemberblau und Dezemberkalt

ehningen_wald_frost-0406Über das Wetter zu philosophieren oder gar zu schimpfen, dass liegt mir fern. Ich finde es schade, dass es so gar nicht Winter wird, wie ihn wir gewohnt sind.
Aber so ist es eben und ich nehme wie es kommt.
Neulich war es zumindest mal etwas kälter und dank hoher Luftfeuchtigkeit war der Wald am Morgen mit Rauhreif überzogen. Da mußte ich einfach raus, egal wie viel Arbeit noch auf dem Schreibtisch lag.

ehningen_wald_frost-0413Während die kleinen Vögel im Sonnenschein und dem auftauendem Boden ihr Frühstück suchten, hockte er ganz oben und blickte weit übers Land.

ehningen_wald_frost-0400 ehningen_wald_frost-0407Die Wege im Wald, etwas verwunschen und gezuckert. Die Luft klar und kühl. Die eine Stunde war wie ein kleiner Urlaub.

ehningen_wald_frost-0415

Habt ein schönes drittes Adventswochenende!

 Annette

Der Beitrag geht zur Himmelssammlung von Katja.
Einen Kommentar hinterlassen

Der Natur – Donnerstag – Frost oder der zarte Versuch in Richtung Winter

Nach dem regnerischen Mittwoch und der kalten Nacht gab es heute jede Menge Rauhreif zu sehen. Als dann auch noch die Sonne hinter den Wolken hervorkam, nahm ich mir ganz spontan eine Auszeit von Schreibtisch und und und.

Eine Stunde in den Wald war fast so erholsam, wie ein Kurzurlaub und endlich gibt es auch mal wieder Bilder einfach nur so.

 

Dies ist mein Beitrag zu Juttas Aktion

 

2 Kommentare

in heaven – Leuchten

Eigentlich wollte ich euch heute tolle Abendstimmungen von dieser Woche zeigen, aber gerade als ich anfangen wollte die Bilder hochzuladen begann ein großes Wetterleuchten gepaart mit vielen Blitzen in der Ferne….

ANU_2592

ANU_2610ANU_2605 Wie unterschiedlich doch die Farbigkeit des Himmels sein kann.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Annette

Die Bilder dürfen zu Katja.

Einen Kommentar hinterlassen

viewdown #04 – Spuren

Letzten Samstag, eigentlich sollte ich mich um den Haushalt kümmern. Aber das Wetter war einfach zu schön:

Endlich mußte man beim Fotografieren mal wieder auf seinen eigenen Schatten achten.

Ich war nicht die erste im frisch verschneiten Wald….

  Doch was sind das für Spuren, neben Herr und Hund?

Des Rätsels Lösung – ein Ast wurde transportiert und dann doch liegengelassen…

Auch wenn es nur ein kurzer Spaziergang war,
es war einfach schön.

2 Kommentare

Was übrig bleibt…..

Gestern
war alles so schön mit Raureif überzogen und ich hatte keine Zeit zum
morgendlichen Fotografieren. Also hab ich dies für heute eingeplant und
was passiert?! Genau, grau, nass und eine Nebelsuppe. Egal jetzt gibt es
eben trübe Bilder, was zum Motiv ja auch ganz gut paßt. Aufgenommen
habe ich die Bilder auf dem Häckselplatz auf dem am Wochenende die
Pfadfinder die Christbäume zusammengetragen haben.

Heute verbinde ich zwei Beiträge miteinander:
Zum einen möchte Kirstin gerne dass wir unser Blick möglichst genau senkrecht nach unten richten

und zum anderen schiebe ich ein Wochenbild für die Aktion 4x13gleich zweitausend14 ein.

Einen Kommentar hinterlassen