Zum Inhalt springen

Wenn Kräuter blühen – Basilikumbutter

basilikumbutter-3790

Unsere Kräuter wachsen, so schnell können wir sie gar nicht verbrauchen und so hatte der Basilikum die Chance Blüten anzusetzen und auch zu blühen. Sieht ja auch hübsch aus.

basilikumbutter-3816Damit er aber wieder vermehrt Blätter ansetzt habe ich ihm alle Blüten abgeschnitten. Die kleinen Blütchen waren mir zu schade um sie zu entsorgen. Ein Teil ist auf dem abendlichen Salat gelandet und der Rest wurde gemeinsam mit ein paar Blättern zu Basilikumbutter verarbeiten. Das geht schnell und man braucht nur wenige Zutaten:

– Basilikumblätter
– Basilikumblüten
– Butter
– Salz / Pfeffer

Die Blätter ganz fein schneiden und die Blüten vom Stängel abzupfen. Gemeinsam mit Salz und Pfeffer mit der weichen Butter vermengen und genießen.

 

Der Beitrag darf heute zum Creadienstag.

2 Kommentare

  1. Deine Butter sieht lecker aus. Ich hab´s bisher noch nicht geschafft, Basilikum bei uns im Garten anzubauen. Vermutlich ist ihr der Lehmboden zu schwer. Innerhalb kurzer Zeit verkümmern die Pflanzen.
    Liebe Grüße
    Inge

  2. Hmmm, wie lecker! Dein Basilikumbutter sieht ja toll aus – ich kann mir schon hundert Verwendungsmöglichkeiten vorstellen. 😉
    Liebe Grüße,
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: